F54K25.9Psychogenes Magenulkus
K25.0Ulcus ventriculi: Akut, mit Blutung
Akutes Magengeschwür mit Blutung
Akutes Ulcus ventriculi mit Blutung
Akutes Ulcus ventriculi mit Hämorrhagie
Dieulafoy-Krankheit
Dieulafoy-Ulkus
Exulceratio simplex Dieulafoy
K25.1Ulcus ventriculi: Akut, mit Perforation
Akutes Magengeschwür mit Perforation
Akutes Ulcus ventriculi mit Perforation
K25.2Ulcus ventriculi: Akut, mit Blutung und Perforation
Akutes Magengeschwür mit Blutung und Perforation
Akutes Magengeschwür mit Hämorrhagie und Perforation
Akutes Ulcus ventriculi mit Blutung und Perforation
K25.3Ulcus ventriculi: Akut, ohne Blutung oder Perforation
Akutes Magengeschwür
Akutes Ulcus ventriculi
Stressulkus des Magens
K25.4Ulcus ventriculi: Chronisch oder nicht näher bezeichnet, mit Blutung
Blutendes Magengeschwür
Blutendes Ulcus ventriculi
Chronisches Ulcus ventriculi mit Blutung
Chronisches Ulcus ventriculi mit Hämorrhagie
Magenulkusblutung
Ulcus ventriculi mit Bluterbrechen
Ulcus ventriculi mit Blutstuhl
Ulcus ventriculi mit Blutung
Ulcus ventriculi mit Hämatemesis
Ulcus ventriculi mit Teerstuhl
K25.5Ulcus ventriculi: Chronisch oder nicht näher bezeichnet, mit Perforation
Chronisches Ulcus ventriculi mit Perforation
Magendurchbruch
Magengeschwür mit Perforation
Magenperforation
Perforiertes Ulcus ventriculi
K25.6Ulcus ventriculi: Chronisch oder nicht näher bezeichnet, mit Blutung und Perforation
Ulcus ventriculi mit Hämorrhagie und Perforation
K25.7Ulcus ventriculi: Chronisch, ohne Blutung oder Perforation
Chronisches Magengeschwür
Chronisches Ulcus ventriculi
K25.9Ulcus ventriculi: Weder als akut noch als chronisch bezeichnet, ohne Blutung oder Perforation
Magengeschwür
Magenschleimhautdefekt
Magenulkus
Magenwanddefekt
Ulcus ad pylorum
Ulcus callosum ventriculi
Ulcus pepticum des Magens
Ulcus pepticum des Pylorus
Ulcus pepticum ventriculi
Ulcus praepyloricum
Ulcus pyloricum
Ulcus rotundum ventriculi
Ulcus ventriculi
K25.9B98.0!Infektion durch Helicobacter pylori bei Ulcus ventriculi
K25.9Y57.9!Arzneimittelinduziertes Magenulkus
Magenulkus durch nichtsteroide Antirheumatika